Das Löschgruppenfahrzeug LF 18-2

Das LF18-2 ist das zweite Löschgruppenfahrzeug über das der Löschzug Ückendorf verfügt. Es handelt sich dabei um ein LF16-TS des Bundes.
Eine Besonderheit bei diesem Fahrzeug ist die im Heck eingeschobenen Tragkraftspritze, die neben der festeingebauten vom Fahrzeugmotor angetriebenen Feuerlöschkreiselpumpe als zweite Pumpe zur Verfügung steht. Des Weiteren ist das Fahrzeug mit 600 Meter B-Schlauchmaterial bestückt. Dies macht das LF16-TS zur ersten Wahl, wenn es darum geht Wasserversorgungen über lange Wegstrecken herzustellen. Außerdem führt auch dieses Fahrzeug zwei umluftunabhängige Atemschutzgeräte mit. Zusätzlich sind auch eine Kettensäge und Tauchpumpe, zur Technischen Hilfeleistung nach Unwettern, auf dem Fahrzeug verlastet.

Dieses Fahrzeug ist auch im Katastrophenschutz eingebunden. Es dient zusammen mit anderen Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Gelsenkirchen und Cosefeld als 2.NRW-Bereitschaft. Diese Einheiten stehen bundesweit im Großschadensfall zur Hilfeleistung und Unterstützung der örtlichen Hilfskräfte bereit. 

Allgemeine Informationen:
Fahrzeugtyp Löschgruppenfahrzeug LF16-TS
Funkrufname Florian Gelsenkirchen 18-LF16TS-1
Kennzeichen NRW 8-XXXX
Techniche Daten:
Fahrgestell: Iveco-Magirus
Maße (L|B|H) 7250mm | 2500mm | 3100mm
Hubraum 6000ccm
Motorleistung 118 kW/ 160PS
Gesamtgewicht 9.000 kg
Höctgeschwindigkeit 93km/h

 

Unsere Facebook-Seite